bing ›› B2B Online-Marketing Blog
Fachblog herausgegeben von creative360®

B2B Online-Marketing Blog

Artikel, Tipps und Trends für die B2B-Welt

6. September 2011

Flop 10: Fehler der B2B Suchmaschinen-Optimierung

Kategorie: B2B, Online-Marketing, SEO und SEM — Jens Stolze

Suchmaschinen-Optimierung gibt es seit der Geburtsstunde von Suchmaschinen im Jahr 1990. Spätestens seit dem Jahr 1998 und mit dem Wachstum der Nutzerzahl von Google bekam SEO eine neue Bedeutung. Fehler und schlechte Noten im Ranking gilt es jedoch zu vermeiden!

SEO ist ein Dauerthema im B2B Online-Marketing. Über SEO wird stets und stetig in klassischen Fachmedien/Printmedien sowie in Online-Medien, Blogs und Foren geschrieben. Die tyischen Fehler kennt wohl jeder, der sich intensiver mit B2B SEO auseinandersetzt.

Die folgende Flop 10 Liste zeigt SEO-Fehler auf, denen wir tagtäglich in der SEO-Praxis begegnen. Verstehen Sie die Liste als Anregung, wie in B2B-Unternehmen SEO angegangen werden sollte.

#1: Durchführung von Suchmaschinen-Optimierung ohne abgestimmte Keyword- und Content-Strategie. Ausrichtung von SEO auf zu viele Keywords.

#2: Unzureichende Budgetierung für Content-Erstellung. Mangelhafte Bereitstellung von Ressourcen für Mitarbeiter und Agenturen.

#3: Fehlende Überwachung der Keyword-Rankings. Unzureichende Ausrichtung der SEO-Aktivitäten auf Top-Keywords.

#4: Keine Differenzierung zwischen SEO-relevanten Keywords und Suchworten für die Suchmaschinen-Werbung wie Google AdWords und Yahoo!/Bing.

#5: Unbefriedigende Nutzung von Chancen zur Verbesserung von Schwellen-Keywords der Top 5, Top 10 und Top 20 im Suchmaschinen-Index.

#6: Einmalige Verbesserung der Keyword-Dichte von Produktseiten ohne stetige Überwachung und Optimierung.

#7: Ungenügender inhaltlicher Bezug. Fehlende Aktualität der Website-Inhalte im Vergleich zu Wettbewerbsseiten.

#8: Aufbau von vielen Backlinks ohne Bezug zur verlinkten Zielseite. Nutzung von Content-Aggregatoren und Link-Verzeichnissen für Backlinks.

#9: Kommentierung in Foren, Blogs und Twitter lediglich um Backlinks zu erzeugen ohne Beachtung der Etiquette und no-follow-Regel.

#10: Mangelhafte Verteilung der Backlinks zwischen Startseite und relevanten Unterseiten. Missachtung der Relevanz zwischen Keyword und Backlink.

Fazit: SEO ist heutzutage mehr als die reine On-Page-Optimierung der Website. Ohne Off-Page-Maßnahmen werden keine Top-Rankings erreicht. Das ist schon seit vielen Jahren so. Neu ist, dass nicht nur relevanter, sondern auch top aktueller Content und deren Verbreitung eine kritische Rolle für den SEO-Erfolg spielen.

Aber auch Social-Media-Marketing ist bei heutigen und zukünftigen SEO-Maßnahmen zu berücksichtigen. Eine SEO-Checkliste abarbeiten sowie eine gute Keyword-Dichte und erfolgversprechende Backlinks reichen nicht mehr aus. SEO-Erfolge werden zunehmend von einer Content- und Social-Media-Strategie beeinflusst!

Lesetipp: Informieren Sie sich über weitere Flop 10 Listen zu Suchmaschinen-Werbung, Lead-Generierung, E-Mail-Marketing und Social-Media-Marketing.

SEO vs. SEA: Warum Suchwort-Anzeigen trotz gutem Ranking sinnvoll sind!

Post to Twitter

21. Dezember 2010

2011: Ausblick auf die Trends im B2B Online-Marketing

Kategorie: B2B, Marketing-Trends, Online-Marketing — Jens Stolze

Für das B2B Online-Marketing war es ein aufregendes Jahr 2010. Social-Media-Marketing und Content-Marketing haben das Bewusstsein in den Köpfen der B2B-Marketer verändert. Websites wurden neu ausgerichtet und verstärkt Suchmaschinen-Marketing eingesetzt. Und was kommt 2011?

54 neue Beiträge in unserem Fachblog haben sich 2010 insbesondere mit den Themen E-Mail-Marketing, Suchmaschinen-Werbung und SEO, AdWords, Yahoo, Bing, Lead-Generierung, Webdesign, Usability und Social-Media-Marketing beschäftigt.

Welche Trends die B2B-Unternehmen im Online-Marketing 2011 beeinflussen werden, erfahren Sie im Februar 2011 auf www.creative360.de/b2btrends2011. Soviel sei verraten: Social-Media, Content, Fachkräftemangel, SEO und Mobile werden die Trends maßgeblich beeinflussen.

Doch was ist in der Welt abseits des Online-Marketings passiert? Welche Errungenschaften, Trägödien, Krisen, Entwicklungen und Erfolge hat die Menschen bewegt? Google hat mit seinem neuen Zeitgeist Video das Jahr zusammen gefasst.

Herzlichen Dank an alle Leser, Autoren und Partner für die Treue, die Kommentare und Empfehlung unseres Fachblogs. Für das Jahr 2011 wünschen wir Ihnen viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Am 10.01.2011 geht es dann erholt mit neuen spannenden Beiträgen weiter.
Ihr Autoren-Team

Post to Twitter

30. November 2010

SEO: Einfluss von Social-Media und Suchmaschinen

Kategorie: B2B, SEO und SEM, Social-Media-Marketing — Jens Stolze

Verändert Social Media wirklich die Welt? Oder doch nur das Suchverhalten der User? Nicht nur wir von creative360 haben mit unserer aktuellen Studie B2B Social-Media in der Praxis festgestellt, dass Social-Media immer relevanter für B2B-Unternehmen wird.

Seit geraumer Zeit arbeiten die großen drei Suchmaschinen (Google, Yahoo! und Bing) an ihrem Interface. Immer wieder tauchen Tweets, YouTube-Videos und promoted Tweets in den Suchergebnissen auf. Social-Media hat somit Einfluss auf Maßnahmen der Suchmaschinen-Optimierung. Ein Blick auf die drei großen Suchmaschinen unter Aspekten der Such-Interfaces.

Der Platzhirsch Google
Die Google Suchmaschine hat nicht nur ihren Suchschlitz vergrößert und Goole Instant eingeführt. Mittlerweile lässt sie den Suchenden jetzt auch viel einfacher in Kategorien (Bilder, Videos, Statusupdates etc.) suchen. Aber was hat die neue Unterteilung mit Social Media zu tun?

Ganz einfach, wenn der User zum Beispiel unter Statusupdate nach einem Thema, einem oder mehreren Begriffen oder einem Unternehmen sucht, bekommt er die neusten Tweets oder aber auch Promoted Tweets angezeigt, welches sich mit der Suchanfrage beschäftigen.

Google Suche

Die „Promoted Tweets“ basieren auf gebuchten Keywords, mit denen die Werbekunden von Twitter ihre Botschaften in einen relevanten Kontext betten können. Gerüchten zufolge will Google es nicht nur bei Promoted Tweets und Tweets im Statusupdate belassen. Zukünftig will Google dem Suchenden auch aufzeigen, welche für ihn die wichtigsten Tweets sind. Unter jedem Tweet soll dem Suchenden auch angezeigt werden, wie oft dieser weiter getweetet wurde.

Das Urgestein Yahoo!
Jedes B2B-Unternehmen fragt sich oft, ob es überhaupt Sinn macht Anzeigen in Yahoo! oder Bing zu schalten oder seine Website nach bestimmten SEO-Kriterien zu optimieren. Yahoo! und Bing haben 4,5% Anteil am Suchmaschinen-Markt. Über die Yahoo! Suche werden aber immerhin über 2.5 Billionen Suchanfragen pro Monat gestartet.

Nach dem bedeutenden Update in den USA (Anfang Oktober) hat sich das Yahoo! Interface sehr von der Google Oberfläche abgehoben. Yahoo! legt mit dem neuem Interface einen klaren Fokus auf Social-Media. Nach dem Start der Suchanfrage kann der Suchende auch in verschiedenen Bereichen nach dem passenden suchen.

Yahoo Suche

Ein ganz wichtiger Aspekt durch die Anpassung/Veränderung ist, dass Unternehmen sich auch verstärkt auf SEO konzentrieren müssen. Denn durch die vertikale Tab- Box werden die organischen Suchergebnisse noch weiter nach unten geschoben und es wird immer wichtiger an welcher Stelle man im Index steht. Leider ist noch nicht klar, wann das Update bzw. das Interface in Deutschland dem amerikanischen angepasst wird. Des Weiteren wird das Interface nicht bei allen Suchanfragen angezeigt, welches sich in den nächsten Monaten ändern soll.

Der Frischling Bing
Bing, die Suchmaschine von Microsoft wird sowohl Twitter als auch Facebook in seiner Echtzeitsuche anbieten. Dabei werden alle öffentlichen Tweets und öffentlichen Facebook-Meldungen integriert. In der Ergebnisliste werden etwas unterhalb auch die Top-Links zu dem Thema angezeigt, die darauf beruhen wie oft sie geteilt wurden. Im Moment wird dieser Service allerdings nur auf der US-Seite angeboten.

Bing Suche

Fazit: Durch die stetigen Veränderungen der Social-Media-Funktionen und der Suchmaschinen-Interfaces wird verdeutlicht dass Social-Media immer relevanter wird und es sich nicht mehr aufzuhalten ist. B2B-Unternehmen sollten jedoch darauf achten, welche Kanäle sie bedienen und ob Sie ihren Zuhörern relevanten Content bieten können. Nur damit lassen sich SEO-Ziele verwirklichen und Social-Media-Marketing wirksam umsetzen.

Quelle: creative360, Reel SEO, Search Engine Land

Post to Twitter

Ihren XING-Kontakten zeigen
Social Bookmark setzen: Twitter
Social Bookmark setzen: Facebook
Social Bookmark setzen: Mister Wong
Social Bookmark setzen: Del.icio.us
Social Bookmark setzen: Technorati
Social Bookmark setzen: Google


Bookmark bei: Twitter
Follow us on Pinterest
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de