Tipps und Trends zum B2B Online-Marketing

Stärkung der B2B-Lead-Generierung im Web

Stärkerung der B2B Lead-Generierung

Die qualifizierte Generierung von Leads ist in der Regel eine der Hauptaufgaben der Marketingabteilung. Dafür lassen sich in vielen Unternehmen schlummernde Potenziale wecken.

Zum Handwerkszeug gehört heutzutage eine kundenorientierte Website, die Formulare zur Kontaktaufnahme oder zur Bestellung von Produktinformationen und Katalogen enthält. Doch es stellt sich die Frage: Was ist für ein Unternehmen wichtiger – zahlreiche allgemeine Kontakte oder eine qualifizierte Menge an Leads? In den meisten Fällen das Letztere.

Verschiedene Ansätze und Methoden haben sich herauskristallisiert. Viele Unternehmen wollen die eigene Basis an E-Mail-Adressen ausbauen und damit den Dialog stärken. Die meisten setzen dabei auf das Newsletter-Marketing und die zunehmende Individualisierung im Versand.

Mit einer mehrstufigen E-Mailing-Kampagne, ergänzt durch Telemarketing-Aktivitäten, lassen sich Leads gewinnen und qualifizieren. Gleichzeitig wird der Vertrieb unterstützt. Eine so genannte Multilevel-Lead-Generation-Kampagne bringt in der Regel durch diverse, zeitlich aufeinander aufbauende und parallele Touchpoints (Kontaktpunkte) gute Kontakte. Darüber hinaus bringt man das eigene Unternehmen regelmäßig in Erinnerung und steigert die Markenbekanntheit.

Zwei weitere Online-Marketing-Ansätze haben sich bereits in der Praxis bewährt: Whitepaper und Webcasts. Ein Whitepaper ist ein neutrales Dokument, das in einer sachlichen und verständlichen Sprache hochspezifische Themen behandelt. Ein Webcast, auch Webinar genannt, spricht die Zielgruppe mit audiovisuellen Mitteln zu einem komplexen Thema an.

Verwandte Artikel

3 Kommentare zu "Stärkung der B2B-Lead-Generierung im Web"

    Ja, Webcontrolling wird vielerorts leider nur geringfügig genutzt. Innovative Tools, welche die identifizierten Firmen mit Daten anreichern, können den Vertrieb (Telemarketing, Direktmailings, …) sehr sinnvoll unterstützen. Gleichzeitig können beispielsweise Rückschlüsse auf Branchen gezogen und die Website dahingehend optimiert werden.

    Kommentar von Jens Stolze - 5. Januar 2009 @ 12:13 Uhr

    High, und wie sieht es mit dem Thema Webcontrolling aus? Die meisten Firmen analysieren, wenn überhaupt, die Zugriffe auf Ihre Seite historisch, d.h. in Monats, allesfalls in Wochenauswertungen. Was meint denn der Autor zu etwas innovativeren Tools? Grüße, Harald Weber

    Kommentar von Harald Weber - 4. Januar 2009 @ 12:19 Uhr

    Über diese Mehrstufige Kampagne dürfen Sie mich gerne mal aufschlauen :-) Gruß, Sven Vormann

    Kommentar von Sven Vormann - 17. Dezember 2008 @ 22:14 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 
creative360, Agentur für B2B Online-Marketing

Ihr Herausgeber

des Fachblogs für B2B Online-Marketing

Seit 2006 schreiben wir als Spezialagentur für B2B Online-Marketing über aktuelle Entwicklungen und Trends. Chefredakteur und federführender Autor ist Jens Stolze . Weitere Autoren sind Mitarbeiter von creative360 sowie ausgewählte Gastautoren. Mit dem Fachblog wollen wir inspirieren sowie zum Denken und Handeln anregen.

Thematische Schwerpunkte des Fachblogs für B2B Online-Marketing sind Online-Marketing-Strategien, Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Suchmaschinen-Werbung (SEA), E-Mail-Marketing, Lead-Generierung, Social-Media-Marketing sowie Website-Optimierung und Webdesign.

Bei Fragen zum Fachblog, einzelnen Artikeln oder Interesse an einem Gastbeitrag schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@onlinemarketing-blog.de .