Tipps und Trends zum B2B Online-Marketing

B2B-Entscheideranalyse 2010: Digitale Auswirkungen

B2B Online-Marketing

85 Prozent der Entscheider geben an, innerhalb der letzten 12 Monate Fachzeitschriften genutzt zu haben. Damit sind die Fachzeitschriften die von den meisten Entscheidern genutzte Quelle. Immerhin 57 Prozent nutzen auch die Online-Angebote der Fachmedien.

Insgesamt erreicht die Print-Online-Kombination eine Nutzung von 91 Prozent. Die Fachmedien erreichen also 6,5 Millionen B2B Entscheider. Die Websites der Hersteller wurden von 71 Prozent der Befragten genutzt.

B2B-Entscheideranalyse 2010: Informationsquelle

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Ende Mai 2010 von der Deutschen Fachpresse veröffentlichte Studie zum Informations- und Mediennutzungsverhalten professioneller Entscheider im B2B-Bereich. Die Studie wurde Anfang des Jahres von TNS Emnid durchgeführt. Hierfür wurden 7,2 Millionen Entscheider identifiziert und davon 600 repräsentativ befragt.

Fachzeitschriften liefern aktuelle Informationen
Entscheider müssen immer aktuell informiert sein, um mitreden zu können. Es ist für Sie notwendig, kontinuierlich Informationen über Entwicklungen am Markt zu konsumieren. 65 Prozent der Befragten tun dies über Fachzeitschriften. Danach folgen erst die Websites der Hersteller mit 56 Prozent. Die Online Fachmedien erreichen hier nur 40 Prozent.

B2B-Entscheideranalyse 2010: Marktinformationen

Entscheider bevorzugen die Fachmedien, wenn es um allgemeine Information geht. Dies liegt zum großen Teil am Image, wie die Entscheideranalyse zeigt. 67 Prozent schätzen Fachmedien besonders, weil sie neue Entwicklungen und Trends aufzeigen. Nur 45 Prozent der Befragten trauen dies den Hersteller-Websites zu. Bei den Punkten neutrale und seriöse Vermittlung der Informationen, sowie Transparenz sieht die Diskrepanz ähnlich aus.

Etablieren Sie eigene Fachmedien
Was können Sie hier tun? Bieten Sie gezielt Inhalte zu aktuellen Entwicklungen und Trends. Mit einer guten Content-Marketing-Strategie gewinnen Sie auch das Vertrauen Ihrer Besucher. Außerdem werden die Nutzer animiert regelmäßig Ihre Website zu besuchen. Eventuell lohnt es sich ein eigenes Fachmedium zu etablieren.

Die aktuelle Studie „B2B Social Media in der Praxis“ belegt, dass Themenblogs als wichtig eingestuft werden. Ihre Nutzung wird voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren enorm wachsen. Doch setzen derzeit nur 22 Prozent der befragten Unternehmen Themenblogs ein. Nutzen Sie diese Lücke und etablieren Sie einen eigenenThemenblog, bevor Ihre Wettbewerber dies tun.

In den einzelnen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses haben die verschiedenen Medien unterschiedlichen Einfluss. Sobald die Entscheider in die Informationsphase aufgrund eines akuten Bedarfs eintreten, ändert sich das Bild ein wenig. Zwar haben, wenn es um Investitionsgüter geht, mit 59 Prozent die Fachzeitschriften immer noch die Nase vorn. Doch nur noch knapp. 57 Prozent der Befragten suchen auch auf den Hersteller Websites nach konkreten Informationen.

B2B-Entscheideranalyse 2010: Beschaffungsbedarf

Bereiten Sie Informationen speziell für Entscheider auf
Dies ist Ihre Chance. Bieten Sie auf Ihrer Website Informationen speziell für Entscheider an. Indem Sie dem Entscheider einen Mehrwert bieten, heben Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab.

Ein weiteres interessantes Ergebnis der Studie war die Aktivierungsleitung der Fachmedien. Denn diese leiten 85 Prozent der Entscheider (6,1 Millionen Menschen) auf die Websites der Hersteller weiter. Insgesamt 72 Prozent der Entscheider werden durch Fachmedien dazu animiert, sich weitere Informationen einzuholen.

Mit gezielter PR können Sie von diesem Verhalten profitieren. Beachten Sie immer, dass Sie Print- und Online-PR miteinander verknüpfen. Links von Fachmedien sorgen für mehr Besucher auf Ihrer Website und verbessern nebenbei noch Ihr Ranking bei Google.

Fazit: Fachzeitschriften sind nach wie vor eine Hauptinformationsquelle, weil sie aktuell und neutral sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Website ebenfalls eine aktuelle Informationsquelle wird, welche Ihre Zielgruppe schätzt.

›› Trends und Entwicklungen von B2B Social-Media. Whitepaper mit den Highlights der Studie „B2B Social-Media in der Praxis (2010-2012)“ von creative360.

Verwandte Artikel

0 Kommentare zu "B2B-Entscheideranalyse 2010: Digitale Auswirkungen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 
creative360, Agentur für B2B Online-Marketing

Ihr Herausgeber

des Fachblogs für B2B Online-Marketing

Seit 2006 schreiben wir als Spezialagentur für B2B Online-Marketing über aktuelle Entwicklungen und Trends. Chefredakteur und federführender Autor ist Jens Stolze . Weitere Autoren sind Mitarbeiter von creative360 sowie ausgewählte Gastautoren. Mit dem Fachblog wollen wir inspirieren sowie zum Denken und Handeln anregen.

Thematische Schwerpunkte des Fachblogs für B2B Online-Marketing sind Online-Marketing-Strategien, Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Suchmaschinen-Werbung (SEA), E-Mail-Marketing, Lead-Generierung, Social-Media-Marketing sowie Website-Optimierung und Webdesign.

Bei Fragen zum Fachblog, einzelnen Artikeln oder Interesse an einem Gastbeitrag schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@onlinemarketing-blog.de .