Tipps und Trends zum B2B Online-Marketing

Visuelle Wahrnehmung im B2B gekonnt beeinflussen

Visuelle Wahrnehmung im B2B

Die Wahrnehmung von Websites und E-Mailings wird stark von der Art der Gestaltung (Aufbau, Struktur, Farben, Typografie, Bilder, etc.) beeinflusst. Innerhalb von 3-5 Sekunden entscheiden Besucher, ob sie weiterlesen oder abbrechen. Doch wie lässt sich die Wahrnehmung gekonnt beeinflussen?

Bereits die Platzierung von Texten enstcheidet über die Wahrnehmung, die leichte Lesbarkeit und das Verständnis der Online-Texte. So können Texte, die rechts platziert sind, besser gelesen und dadurch verstanden werden, als Texte, die links stehen – so aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung. Weiterhin wird basierend auf aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung die Lesegeschwindigkeit erhöht, wenn die Texte ideal gestaltet und platziert werden.

Die Anordnung der Worte spielt ebenso eine Rolle, wie die Semantik zur Erschließung der Wortbedeutung. Denn die Bedeutung von Worten (Fremdwörter, Abkürzungen, Anglizismen, etc.) ist für das schnelle Verständnis entscheidend.

Lesen am Bildschirm strengt an. Die Aufmerksamkeit ist geringer als in Printmedien. Das Navigieren mit der Maus reduziert zudem das Leistungsvermögen um ca. 30%. Online-Nutzer wollen schnell päzise und zielführende Informationen (Texte, Bilder, Fakten, Videos, etc.). Leser von Online-Texten scannen meistens mit einer Geschwindigkeit von ca. 300 Worten pro Minute und nur jeder sechste liest den Text vollständig.

Gerade im B2B-Bereich ist die die Wahrnehmung aufgrund der komplexen Themen und Inhalte sowie erklärungsbedürfigen Produkte und Dienstleistungen von imenser Bedeutung. Außerdem ist bekannt, dass die Schrift, also die Schriftart und Schriftgröße, die geistige Leistung beeinflusst. Das spezielle Online-Leseverhalten und die inhaltliche Komplexität im B2B-Umfeld erfordern eine optimale Ausrichtung der Texte auf Online-Nutzer. Eine Chance bei jeder B2B Website-Optimierung.

Fazit: Wenn B2B-Unternehmen darauf achten, wie Texte geschrieben werden, welche Schrift sie wie einsetzen und in welcher Art Texte, Worte und Text-Bild-Kombinationen auf Websites und E-Mailings platziert werden, können komplexe Sachverhalte schneller verstanden werden. Dies fördert die Benutzerfreundlichkeit und schafft ein positives Erlebnis bei den Zielpersonen.

Quelle: creative360, Arte

Verwandte Artikel

Ein Kommentar zu "Visuelle Wahrnehmung im B2B gekonnt beeinflussen"

    Ein sehr interessanter Artikel – es fällt mir auch schwer die richtigen Banner und Infos an den Stellen zu setzen die die Kunden anziehen auf der Seite zu verweilen.
    Über die Wortbedeutung werde ich mir mal mehr Gedanken machen….vielen Dank.

    Kommentar von Marie - 25. April 2013 @ 23:08 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 
creative360, Agentur für B2B Online-Marketing

Ihr Herausgeber

des Fachblogs für B2B Online-Marketing

Seit 2006 schreiben wir als Spezialagentur für B2B Online-Marketing über aktuelle Entwicklungen und Trends. Chefredakteur und federführender Autor ist Jens Stolze . Weitere Autoren sind Mitarbeiter von creative360 sowie ausgewählte Gastautoren. Mit dem Fachblog wollen wir inspirieren sowie zum Denken und Handeln anregen.

Thematische Schwerpunkte des Fachblogs für B2B Online-Marketing sind Online-Marketing-Strategien, Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Suchmaschinen-Werbung (SEA), E-Mail-Marketing, Lead-Generierung, Social-Media-Marketing sowie Website-Optimierung und Webdesign.

Bei Fragen zum Fachblog, einzelnen Artikeln oder Interesse an einem Gastbeitrag schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@onlinemarketing-blog.de .