Was ist schön und was sucht die Schönheit im B2B?
Schönheit im B2B

Was ist schön und was sucht die Schönheit im B2B?

Schön ist was gefällt – in der B2B Online-Kommunikation gefällt besonders, was funktional und strukturiert erlebt wird. Schönheit im B2B verbindet, schafft Vertrauen sowie Identität und erhöht die User-Experience.

Schönheit liegt stets im Auge des Betrachters! Doch was ist schön? Die Schönheit hat immer etwas mit der sinnlichen Wahrnehmung zu tun. Diese entspricht dem griechischen Wort aisthesis – Ästhetik.

Doch worum geht es genau? – Um das „wahrnehmbare Erleben“, sprich die „Erfahrung des Schönen“. Gestaltungsprinzipien beschreiben alle Regeln, Definitionen und Beschreibungen für gestalterisches Schaffen. Im Design bilden Analysen des Nutzerverhaltens oder Umfragen zur „Erfahrung des Schönen“ diese Prinzipien ab. So z.B. auch das individuelle sinnliche Erleben der Website, des E-Mailings usw.

Prinzipien schaffen Ordnung und dies hat ebenfalls mit Schönheit zu tun: Was geordnet und strukturiert ist, nimmt man als angenehm wahr. Es hält die Welt zusammen und schafft Harmonie und ein Wohl-Gefühl.

Dieses Wohl-Gefühl des schönen begeistert und motiviert. Gerade in der B2B Online-Kommunikation wichtige Faktoren. Ein positives Empfinden ist entscheidend im oft langen Kaufprozess und der Vorauswahl von Lieferanten. Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre B2B Online-Kommunikation dieses Empfinden vermittelt. So wird Schönheit im B2B zum Erfolgsgarant.

Doch Schönheit bezieht sich nicht nur auf die Empfindungen, sondern muss auch zweckmäßig sein. Das Webdesign, der Text, das Layout sollen nicht nur Empfindungen auslösen, sie müssen vor allem funktional sein. Dies spielt vor allem im Internet eine essentielle Rolle. Zeit ist knapp und der Informationsbedarf im Moment der Suche groß.

Fazit: Ist die B2B Online-Kommunikation auf Schönheit ausgerichtet, verfolgt sie automatisch die natürlichen Ziele menschlichen Empfindens. Eine erfolgreiche und „schöne“ B2B Online-Kommunikation richtet sich nach dem Auge der Betrachter. Die Strategie solch einer B2B Online-Kommunikation berücksichtigt Struktur und Zweckmäßigkeit und bildet so ein harmonisches Bild für eine einmalige User-Experience.

Wie sich die Schönheit als Wettbewerbsvorteil in der B2B Online-Kommunikation auswirkt, lesen Sie im zweiten Teil „Schönheit als Wettbewerbsvorteil im B2B-Umfeld“.

Jens Stolze
Veröffentlicht von Jens Stolze
Geschäftsführer
Schreibe einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.

5 Kommentare
  • Ich finde, dass B2B eine wirklich gute Strategie fürs Marketing ist. Dieser Beitrag ist wirklich sehr hilfreich und hat sehr gute Informationen zu liefern. Ich denke, dass man mit diesen Tipps einen weiteren Schritt ins professionelle Marketing wagen kann.

  • Ich arbeite schon seit Jahren im Bereich Onlinemarketing und kann meiner Vorrednerin nur zustimmen! Es kommt halt auch immer auf die Qualität an und nicht nur die Quantität!

  • Ich kann nur zustimmen!

    Schönheit–aber auch Funktionalität– liegt im Auge des Betrachters. Deswegen ist es wichtig, den Betrachter zu kennen, und für ihn und MIT ihm ein Produkt zu entwickeln.

    Die Einbindung der Anwender bei der Produktentwicklung verbessert nicht nur das Produkt, sondern erhöht den Umsatz, senkt Schulungs- und Supportkosten, erhöht Produktivität, und, und, und! Lesen Sie gerne auf unserer Website apliki.de nach!

    Ein Experte im User Experience, in der Usability, und in der Softwarepsychologie kann bei der Umsetzung von Usability Engineering unterstützen.

Herausgeber des Fachblogs für B2B Online‑Marketing

Als Agentur für B2B Online-Marketing unterstützen wir unsere B2B-Kunden bei der Lead-Generierung, Verkaufsförderung und Kundenbindung. Auf dem Online-Marketing-Blog schreiben wir seit 2006 über aktuelle Entwicklungen und Trends im B2B Online-Marketing. Über uns
b2b online marketing blog