B2B-Fachmedien: Lähmung oder Verschiebung
B2B Online-Marketing

B2B-Fachmedien: Lähmung oder Verschiebung

Schon seit mehreren Jahren beobachte ich die Entwicklung der Fachmedien und Fachzeitschriften. Nicht zuletzt habe ich daraus auch den Trend zur Verstärkung im Portal-Marketing sowie aktuell den Trend zum Einsatz von Bewegtbild in der B2B-Kommunikation abgeleitet.

Die 25 Top-Fachzeitschriften erzielten im Jahr 2008 einen Bruttowerbeumsatz von rund 356 Milionen Euro. Zum Jahresauftakt zeigt sich, dass nun auch die Fachzeitschriften von der allgemeinen Werbezurückhaltung betroffen sind.

Laut Werbeträgerstatistik der Vertriebsunion Meynen, Eltville, haben die von ihr ausgewerteten 417 Fachzeitschriften aus 53 Segmenten in den ersten drei Monaten 2009 gegenüber dem Vorjahresquartal brutto 20 Prozent an Anzeigenumsatz verloren. Schnell wird die Frage nach einer Lähmung in den Werbebuchungen laut.

Der Wandel im Mediennutzungsverhalten sowie die schwächelnde Wirtschaft treiben den Wechsel von Offline zu Online voran. Somit erfolgt meiner Meinung nach eine Verschiebung der Anzeigenbudgets von Print- zu Onlinewerbung. Weil effizienter, trotz geringeren Budgets. Zahlreiche Gespräche mit Kunden und B2B-Unternehmen bestätigen diese Entwickklung.

// Vollständiger Beitrag zur Entwicklung der Fachpresse auf Horizont.net
// Komplettes Ranking der Top 25 Fachzeitschriften nach Bruttowerbeumsatz 2008

Quelle: Horizont, Ausgabe 17/2009

Jens Stolze
Veröffentlicht von Jens Stolze
Geschäftsführer
Schreibe einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.

2 Kommentare

Herausgeber des Fachblogs für B2B Online‑Marketing

Als Agentur für B2B Online-Marketing unterstützen wir unsere B2B-Kunden bei der Lead-Generierung, Verkaufsförderung und Kundenbindung. Auf dem Online-Marketing-Blog schreiben wir seit 2006 über aktuelle Entwicklungen und Trends im B2B Online-Marketing. Über uns
b2b online marketing blog